Mit allen Sinnen sein

Kreativwochenende in Baden

 

 16. Juni und 27.-28. Oktober 2018

Wir verbinden die Akasha Chronik mit dem Intuitiven Malen

 

 

Was ist die Akasha Chronik?

Akasha ist das Sanskrit-Wort für „Himmel“, „Weltall“ oder „Äther“. Einst glaubte man, dass dieser Äther die allgegenwärtige Essenz des Universums sei. Laut der indischen Mythologie ist Akasha die Gebärmutter, welche alle physischen Manifestationen gebiert und die Gebärmutter, worin sich diese Manifestationen wieder zurückziehen. Indische Mystiker bezeichnen diese Gebärmutter als die Akasha Chronik, ein universelles Informationsfeld, ähnlich Jungs Konzept des kollektiven Unbewussten.

 

Wozu dient die Anbindung mit der Akasha Chronik?

Das Lesen in der Akasha Chronik ermöglicht es uns, uns des Ursprungs unserer Probleme, Muster und Herausforderungen bewusst zu werden. Die Ursachen unserer Themen liegen oft in unterschiedlichen Bereichen. Zum Beispiel in früheren Leben, frühen Kindheitserfahrungen, Verstrickungen oder in

übernommenen Schuldgefühlen oder Ängsten unserer Ahnen, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Diese übernommenen Energien können die Gründe für Blockaden oder Begrenzungen in unserem Leben sein.

 

Durch die Betrachtung dieser Ereignisse aus einer höheren Warte, können diese Verbindungen wieder in Harmonie gebracht werden. Oft geschieht dies fliessend, leicht und sanft und zuweilen ist es noch nicht einmal von Relevanz zu wissen, woher die Dinge rühren.

 

Sind wir mit der Akasha Chronik verbunden, sind wir in einer raum- und zeitlosen Wahrnehmung und können die Dinge aus einer anderen Perspektive heraus betrachten. Dies ermöglicht uns ein tiefes Verstehen und ein Anerkennen dessen, was ist. Diese Anerkennung kann uns zutiefst befreien und schärft das Bewusstsein dafür, dass nichts ohne Grund geschieht und dass in allem, was wir erleben, ein tiefer Sinn und grosse Schönheit verborgen liegen, die uns in erlösende Wachstums- und Heilungsprozesse führen können.

 

(Quelle: Manuskript Akasha Chronik von Gabrielle Orr sowie eigener Text)

 

Was machen wir an diesem Wochenende?

Kurze Vorstellung der Akasha Chronik in Kombination mit dem Intuitiven Malen. Persönliche Akasha Chronik Lesung von Claudia Häntschel, anschliessendes Malen des Erlebten. Bildbegleitung von Brigitt Windlin auf Wunsch auch mit der Anwendung der Embodyment Technik. Vertiefung durch das Weitergestalten am Bild. Austausch in der Gruppe, Fragen, Feedbacks.

 

Datum: Samstag 16. Juni 10-17 Uhr inkl. 1Std Mittag Ausgebucht!

Samstag 27.-28. Oktober 10-17 Uhr inkl. 1Std Mittag

Sonntag 10-16 Uhr inkl. 1Std Mittag

 

Ort: Atelier Fisch im Wind Kronengasse 12 / 5415 Baden

Kosten: Tageskurs Fr. 200.- Wochenendkurs Fr.400.-

Leitung: Claudia Häntschel, Dipl. System Coach

Brigitta Windlin Mal-und Kunsttherapeutin ED

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

b.windlin@bluewin.ch Tel. 076 372 98 11 / www.fischimwind.ch

Begrenzete Teilnehmerzahl 5 Personen

Anmeldeschluss jeweils 1 Woche vor Kursbeginn